Richtervorstellung 2018

Michel LE ROUEIL « LA PASSE DE L’EIDER »

Meine Frau und ich haben vor 32 Jahre angefangen Flat Coated Retriever  zu züchten, dabei sind viele Arbeit und Show Champions in unserem Kennel “LA PASSE DE L’EIDER” geboren.Wir legen großen Wert auf die Arbeit, denn wir wollen die natürliche Eigenschaften unsere Rasse beibehalten. Ein schöner, arbeitender Flat ist unser Leitbild.

Seit 1998 bin ich Show Richter für die Gruppe 8 und treu zu meiner Überzeugung richte ich auch Arbeitprüfungen.
Ich bin sehr geehrt, dass Sie mich zu der Flat Coated Trophy 2018 eingeladen haben.

 

__________________________________

Wies BOERMANNS « BRIGHTMOOR »

First of all I would like to say thank you to the organisation for inviting me to judge at the FRC-Tropy. I am very honoured to judge our lovely breed at the dual-purpose Weekend!

Since 1986 I own Flatcoated Retrievers under the prefix ‘Brightmoor’. Its just a tiny kennel, most of the time we own 3 Flatcoats. When looking for a pedigree dog I fell in love with the breed, not just for the looks but mainly because of there Peter Pan’s nature and their lively temperament.  

My first Flatcoat was a wonderful companion but also a great ambassador for the breed. He taught me more in his live then I could ever have thought him and I was hooked for the breed ever since. Because he was praised a lot for his conformation I got interested in construction of dogs in general and therefore got into the judging study. In 1995 I passed my exam for judging Flatcoated Retrievers followed by Curly Coated & Labrador Retrievers, English Springer Spaniel and Field spaniel. These are all breeds which I admire a lot. In the mean time I judged these breed in several European countries, including England. Judging the breed at the American FCRS Specialty was a big honour and interesting to see how the breed is developing in other countries.

Having owned only males for 20 years, I had my first bitch in 2000 imported from England. I bred one litter with her and two with her daughter. Although only 3 litters the breeding produced Champions in Europethe UK, Canada and the VS. Besides showing I enjoy gundog training, working tests and picking-up with the Flatcoats. I think this is a wonderful way of sharing companionship with your dog. 

When judging not only type is important but also if the dog is well made for its purpose, hunting/retrieving. All breed aspects in the standard serve a purpose. Keeping in mind the original value of the breed while judging is of great importance and adds a positive contribution to judging gundogs and keeping the breed dual purpose. I hope everyone will enjoy the day and a lot of success to all the owners and their wonderful Flatcoats.

Wies Boermans

__________________________________

Gabi ELFERS

Meinen ersten Golden Retriever bekam ich in 1994 als Familienhund. Leider mussten wir ihn schon sehr früh über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Aber mein Herz hatte angefangen für die Rasse Retriever zu schlagen. Kurz danach kam mein zweiter Golden Retriever, mit welchen ich die Arbeit der Retriever kennen und schätzen lernte. Aus dem Familienhund wurde ein Hobby. Es kam die jagdliche Arbeit und vor 10 Jahren dann endlich auch der Jagdschein. Meine Hunde werden national und international auf Prüfungen und Jagden geführt. Zu meinem Rudel gehört ein Jack Russel Terrier, zwei Golden Retriever und ein Pudelpointer. Die unterschiedlichen Arbeiten mit den Hunden fasziniert mich jeden Tag auf‘s Neue.  

Es macht mir sehr viel Freude die Hundeführer und Ihre Hunde  bei der Arbeit zu sehen und wie sie die ihnen gestellten Aufgaben lösen. Ich hoffe, dass ich lösbare und interessante Aufgaben stellen kann und so für das Gelingen der Prüfung meinen Beitrag zu leisten.

Ich wünsche allen Teilnehmer viel Suchenglück, ein faires Miteinander und einen schönen Tag mit Gleichgesinnten.

Vielen Dank an das tolle Orgateam und Ihre Arbeit und für die Einladung als Richterin

__________________________________

Walter COENEN « ARECAS HUNTER OF DREAMS »

Liebe Teilnehmer der FCR Trophy 2018,

mein Name ist Walter Coenen bin 51 Jahre alt und lebe mit meiner Frau Astrid und Tochter Carolin in einem Dorf bei Mönchengladbach. Ich bin seit 2011 Vorsitzender und Ausbilder des JGV Mönchengladbach, und Hunde Obmann der KJS Mönchengladbach. Quasi jeden Tag mit Hunden unterwegs.

Ich beschäftige mich seit mehr als 20 Jahren mit der Ausbildung und der Arbeit von Jagdhunden. Anfänglich führte ich noch die Hunde meines Vaters (Deutsch Drahthaar, Kurzhaar, etc.) auf diversen Niederwildjagden am und um den Niederrhein. Einige Jahre später ergab sich die Möglichkeit den ersten eigenen Hund eine FCR Hündin (Sajas Hope for Sun Areca) in unserer Familie aufzunehmen. Mit dieser Hündin bekam das Thema Ausbildung von Jagdhunden eine neue Bedeutung für mich, teilweise sehr zum Leidwesen meiner Familie, da ich doch sehr viel unterwegs war. Zusätzlich reizte mich insbesondere auch die Dummyarbeit welche ich zum Teil sehr exzessiv betrieben habe. Mit dieser Hündin habe ich eigentlich alles erleben dürfen was im Dummybereich angeboten wurde. Wir haben erfolgreich etliche WT in allen Klassen national und international sowie einige Mocktrials bestritten, aber auch diverse jagdliche Prüfungen ablegen dürfen.

Unter dem Kennel Namen „Arecas Hunter of Dreams“ züchten meine Frau und ich, seit 2005 im DRC e.V. so wie es der Eigenbedarf ergab. Es vielen bisher 2 Würfe aus welchem wir je einen Hund behalten haben.  Aktuell führe ich einen 3,5 Jahre alten FCR Rüden (Beautyfields Glen Frazer), aus zeitlichen Gründen jedoch fast ausschließlich jagdlich.

Ich freue mich sehr darauf, dem Leistungsstand der Hunde entsprechende Aufgaben zu stellen und zu beurteilen.

Ich bedanke mich recht herzlich bei dem Organisationsteam für die Einladung die Schnupper und Veteranenklasse der diesjährigen FCR Trophy mit richten zu dürfen.

Ich wünsche allen Startern und Teilnehmern dieser großartigen Veranstaltung viel Suchen Glück und Erfolg getreu dem Motto:

Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll, aber nie kann wen er will, dann mag er auch nicht, wenn er muss. Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch wenn er soll und dann kann er auch wenn er muss. Denn schließlich: Hunde, die können sollen, müssen wollen dürfen.

Walter Coenen

__________________________________

Sabine SCHNEIDER

Ich heiße Sabine Schneider, bin 50 Jahre alt und lebe in Essen. Mit meinem Golden Astor, ein Retriever aus Showlinien, fing 1996 alles an. Es begann, wie bei so vielen anderen:  eigentlich sollte er nur ordentlich an der Leine gehen, Sitz und Platz können und ein verträglicher Alltagsbegleiter sein.

Schnell war ich begeistert von den sonstigen „Fähigkeiten“ unserer wunderbaren Hunde, sodass mich der Dummy-Sport seit jeher nicht mehr losgelassen hat. Schnell kam die erste Arbeitslinie, mein Labrador Jet, ins Haus, gefolgt von Trip, ebenfalls ein Labrador-Retriever, den ich inzwischen mit großer Begeisterung in der Offenen Klasse auf Workingtests  im In- und Ausland führe.

Ich engagiere mich für den DRC in der BZG Gelsenkirchen als ehrenamtliche Trainerin und Sonderleiterin für Dummy-Prüfungen und Workingtests.

Durch unser Hobby habe ich in den letzten Jahren viele nette Weggefährten und ihre Hunde kennengelernt und teilweise tiefe Freundschaften geschlossen. Immer wieder traf ich Menschen, die mich unterstützt und geholfen haben, mich als Hundeführerin und Trainerin zu verbessern. So freue ich mich immer wieder, wenn man hiervon von Zeit zu Zeit etwas zurückgeben kann.

Herzlichen Dank für die Einladung bei der Flat Coated Retriever Trophy 2018 in der Schnupperer- und Veteranenklasse richten zu dürfen. Es ist schön, dass ich dieses schöne Event unterstützen und begleiten darf. Ich freue mich auf Euch und Eure Hunde.

__________________________________

Birgit JUNGHANS

Ich heiße Birgit Junghans, wohne in Aachen und bekam 1995 meine erste Golden Retriever Hündin. Heute leben zwei Golden Rüden bei mir, der 9 jährige Mika und der 11 jährige Janosch, beide aus reiner Showlinie. Mika startete bei Workingtests in der Offenen Klasse, mit 8 Jahren wechselte er zu den Veteranen, meine absolute Lieblingsklasse! In 2016 nahm ich mit ihm am German Cup teil. Mika ist 6 facher Show-Champion, 3 mal in der normalen Altersklasse und 3 mal in der Veteranenklasse. Er ist ein absoluter Allrounder. Janosch hat es bis zur Dummy-F Prüfung geschafft und startete bei Anfänger und Veteranen WTs. Er trägt 3 Veteranen-Show-Champion Titel. Zweimal durfte ich bereits auf einem inoffiziellen Workingtest als Richter dabei sein, was mir riesige Freude gemacht hat. Daher freue ich mich auch jetzt sehr über die Einladung zu einem reinen Flat Event auf dem Klaukenhof. Ich wünsche allen Teams viel Suchenglück, aber noch viel mehr Spaß mit eurem Hund! Und seid sicher, ich werde genau so aufgeregt sein wie ihr, mindestens!

Posted in Aktuelles zu 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.